Saigon Supersound Vol. 1: Sensationeller Funk & Soul aus Vietnam

Saigon Supersound Vol. 1: Sensationeller Funk & Soul aus Vietnam

Man könnte Jan Hagenkötter als modernen Goldgräber bezeichnen. Denn er hat eine fast vergessene Goldader wiederentdeckt – und die besten seiner Fundstücke in einer großartigen Compilation veröffentlicht. Die Rede ist von Saigon Supersound Volume 1, einer aufregend-exotischen Reise in das Vietnam der 1960er und 1970er Jahre. Genauer gesagt: In die damals lebhafte Funk- und Soul-Szene…

Read more

Druckvoller Südstaaten-Sound perfekt gespielt

Druckvoller Südstaaten-Sound perfekt gespielt

Diese Musik wirkt ansteckend. Der Sound ist kernig und druckvoll und lässt einen nicht so schnell los. Die Rede ist vom inzwischen vierten Album der Royal Southern Brotherhood Band mit dem Titel „Royal Gospel“. Eine Südstaatenband nach Maß, Alleskönner, versierte Musiker sowieso. Als wäre das alles noch nicht Garant genug für ein erfolgreiches Album, überließ die…

Read more

Hände hoch: Schwarzkaffee liefern lupenreines Funk-Album

Hände hoch: Schwarzkaffee liefern lupenreines Funk-Album

Schmatzender Bass, groovende Beats, knackige Bläsersätze: Auf „Hands Up“, dem neuen Album der Leipziger Band Schwarzkaffee geht es zur Sache. Und zwar ordentlich. Neun Songs, die ins Blut gehen, sind darauf zu finden. Funk ist die klare Ausgangsbasis, aber auch viele Einflüsse aus Soul, Funk, Jazz und Hip-Hop sind auf dem Longplayer zu finden. Doch gibt es neben…

Read more

Nils Landgren Funk Unit rocken den Kurpark

Nils Landgren Funk Unit rocken den Kurpark

Wenn Nils Landgren auf dem Programm steht, gibt es eines sicher nicht – Langeweile. Eingefleischte Fans von „Mr. Redhorn“, dem Mann mit der roten Posaune, wissen: Wenn einer es schafft, die Massen mit seiner Musik zu bewegen, dann er. Und sie kamen zahlreich. Knapp 1.800 Gäste hatten Karten für das Open-Air-Konzert im Rahmen des Rheingau-Musik-Festivals…

Read more

Gold – Iyeoka mit viertem Album

Gold – Iyeoka mit viertem Album

Es ist nicht alles gold, was glänzt. Sagt der Volksmund. Doch „Gold“, das vierte Album von Iyeoka, die in den USA lebt und nigerianische Wurzeln hat, glänzt hell – und klingt richtig gut. Unter den 13 Songs des Longplayers sind großartige Funk-Songs, waschechte Reggae-Nummern, Afrobeat-Stücke und soulige Balladen zu finden. Erst 2003 startete die Künstlerin, eigentlich studierte Pharmazeutin, mit…

Read more

The Matt Project: Dolce Vita trifft soulige Beats

The Matt Project: Dolce Vita trifft soulige Beats

Geht man auf die Facebook-Seite der italienischen Band The Matt Project und sucht nach dem Musikstil, so findet man dort die Angaben Soul, R&B, Funk, Rock, Reggae und Pop. Und – soviel sei verraten – der geneigte Hörer kann auf „Tripping Out“ all das erwarten. Und sogar noch mehr! The Matt Project, das sind Schlagzeuger Matteo Breoni und…

Read more

„Deutschland-Funk“: Mo’Blow im wegotmusic-Interview

„Deutschland-Funk“: Mo’Blow im wegotmusic-Interview

Mehr als zehn Jahre Mo’Blow. Dann ein Brief der Band an ihre Fans, in dem die vier Musiker ihre Auflösung im Herbst 2016 bekannt geben. Damit geht im Winter dieses Jahres eine Dekade für und mit dem Funk zu Ende. Mit vielen Höhepunkten, hunderten Konzerten in aller Welt und einer stetig wachsenden Fanbase. Vor ihrem Konzert im…

Read more

Lunar Love: Neues Album von Mop Mop

Lunar Love: Neues Album von Mop Mop

Wenn Dub auf Funk, Jazz und einen Schuss Weltmusik trifft – dann sind unkonventionelle Klänge garantiert. Wenn sich dann noch traditionelle afrikanische Gnawa-Rhythmen dazu gesellen, dann betreten Band und Hörer definitiv Neuland. So geschehen  beim neuen Album „Lunar Love“ von der Berliner Band Mop Mop. Mit dabei: Kalimba, Klangstöcke und -schalen, tropfendes Wasser und Steeldrums –…

Read more

Funky Vibes: Bruno Müller mit alten Freunden und neuem Album

Funky Vibes: Bruno Müller mit alten Freunden und neuem Album

Bestechender Groove, eingängige Gitarrenriffs und packende Improvisationen – all das bietet „Inner Back Home“, das neue Studioalbum des Gitarristen Bruno Müller. Und das beste: Davon jeweils so viel, dass man sich schon mehrmals durchhören muss, um den Facettenreichtum und die vielen einzelnen Elemente der Songs in ihrer Gänze zu erfassen. Aufgenommen wurde das Album in den Kölner…

Read more