The Jazz-Sextet – NDR Jazz mit Albert Mangelsdorff

The Jazz-Sextet – NDR Jazz mit Albert Mangelsdorff

Er war Wegbereiter, moralische Instanz und Doyen des deutschen Jazz. Eine Vaterfigur ist er noch immer, der Posaunist Albert Mangelsdorff. Mit seinem Schaffen schlug er einen großen Bogen vom Cool Jazz über Hard Bop bis zum Jazzrock und zur freien Improvisationsmusik. Albert Mangelsdorff war der King Albert, ein Aristokrat des Jazz, den seine Fans respektvoll…

Read more

Die Band Clannad live 1980 in Bremen

Die Band Clannad live 1980 in Bremen

In einer Karriere, die sich über vier Dekaden erstreckt, haben Clannad eine Musik geschaffen, die ebenso das Traditionelle mit dem Modernen verknüpft. Mit ihren eindringlichen Songs, ihrem faszinierendem Gesang und ihrem fesselnden Sound hat die Gruppe weltweit über 15 Millionen Tonträger verkauft. Alles begann in den 70ern. 1970 treten die Geschwister Moya (Gesang, Harfe), Ciarán (Kontrabass) und Pól…

Read more

Hotelgedichte in wunderbare Klangbilder gehüllt

Hotelgedichte in wunderbare Klangbilder gehüllt

Der norwegisch-dänische Autor Lars Saabye Christensen ist einer der angesehensten und produktivsten zeitgenössischen Schriftsteller Skandinaviens. Von seinen Reisen rund um den Globus schickt er seit Jahren „Hotelgedichte“ an seinen Freund Ketil Bjørnstad und lädt ihn ein, aus ihnen Musik zu machen. Auf dem Album „A Suite Of Poems“ wurden diese Verse jetzt kongenial umgesetzt. Diese…

Read more

Musik, in der man sich verlieren kann

Musik, in der man sich verlieren kann

Der Gitarrist Steve Tibbetts, 1954 in Minneapolis geboren, gilt als einer der großen Globetrotter der Moderne – und sein Markenzeichen ist die stilistische Offenheit. Acht Jahre nach seinem exzellenten letzten ECM-Album „Natural Causes“ meldet sich der Gitarrist Steve Tibbetts mit „Life Of“ endlich wieder bei dem Münchener Label zurück.„Musik, in der man sich verlieren kann“,…

Read more

Vom ersten Ton an faszinierende Musik

Vom ersten Ton an faszinierende Musik

Die Freude seiner Fans ist groß. Der norwegische Pianist Tord Gustavsen hat ein neues Album herausgebracht. „The Other Side“ bietet unglaublich viel. Große Melodien, subtile Grooves, eine musikalische Atmosphäre nach Maß, Sanftheit und Tiefe. Es ist der Nachfolger von „What Was Said“ aus dem Jahr 2016 und das erste Album des Tord Gustavsen Trios seit „Being…

Read more

Maurizio Geri – ein Liedermacher aus der Toskana

Maurizio Geri – ein Liedermacher aus der Toskana

Er ist ein waschechter Cantautore dieser Maurizio Geri. Und doch viel mehr, nämlich Gitarrist, Autor und Komponist in Personalunion. Nun ist sein aktuelles Album „Perle d’Appennino“ auch bei uns erschienen. „Perlen aus den Appenninen“ nennt er die Lieder auf dem Album. Gleich der Opener „La via dei canti“ ist eine Hymne an die „oral history“: Erzählungen,…

Read more

„The Horror“ Konstantin Gropper taucht ab

„The Horror“ Konstantin Gropper taucht ab

Der Titel des Albums verrät schon einiges: „The Horror“ heißt das neue Werk von Get-Well-Soon-Mastermind Konstantin Gropper. Sein opulenter Kammerpop ist dieses Mal aus Furcht und Angst geboren. Konkret sind es Albträume, die den Mann peinigen und beschäftigen. Gropper taucht ab in die Düsternis, verpackt in sinfonisch-opulente Sounds, die Musik könnte aus Hitch­cock-Filmen stammen. Alles…

Read more

Inger Marie – unverwechselbare Stimme aus Norwegen

Inger Marie – unverwechselbare Stimme aus Norwegen

Sie hat eine unverwechselbare Stimme: dunkel, warm, herzlich und mitreißend zugleich. Ihr Name: Inger Marie (Gundersen). Kürzlich hat sie ihr fünftes Album „Feels Like Home“ veröffentlicht. „Feels Like Home“ lässt eine entspannte Atmosphäre entstehen. Inger Marie führt uns in eine wunderbare Welt berühmter Songs wie dem Creedence Clearwater Revival-Hit „Long as I Can See the…

Read more

Ein Duo-Konzert voll großer Momente

Ein Duo-Konzert voll großer Momente

Seine Markenzeichen sind: der klassisch geschulte, fein nuancierte Anschlag, das Gespür für rhythmische und harmonische Raffinessen. Die Rede ist von Enrico Pieranunzi. Vom einstigen Vorbild Bill Evans hat sich der italienische Pianist längst gelöst und zu einer eigenen, unverwechselbaren Spielweise gefunden, die ihn zu einem der ganz Großen unter den europäischen Jazzpianisten macht. Wahr ist auch:…

Read more

Grant Green: Zwei Perlen des großen Gitarristen

Grant Green: Zwei Perlen des großen Gitarristen

Zwei bisher noch unveröffentlichte Werke von Gitarrist Grant Green rufen die Musik dieses oft unterschätzten Musikers in Erinnerung. Green, der 1979 mit nur 47 Jahren starb, hat viele seiner Alben auf den Labels Blue Note und Prestige veröffentlicht. Vornehmlich in den 60er und 70er Jahren mit berühmten Namen wie Stanley Turrentine, Kenny Dorham, Hank Mobley,…

Read more