Robin McKelle: Beseelt von Soul, Blues und Jazz

Robin McKelle: Beseelt von Soul, Blues und Jazz

Ihre wichtigsten Einflüsse sind unschwer zu erkennen. Ob Soul, Jazz oder Blues die US-Sängerin Robin McKelle überzeugt mit grandioser Stimme. Oft wurde sie bereits mit Sängerinnenen wie Sarah Vaughan und Ella Fitzgerald verglichen. Auch ihr aktuelles Album „Melodic Canvas“ ist wieder intensiv, vielleicht ihr persönlichstes Album ihrer gesamten Karriere. Robin McKelle wird als Robin McElhatten…

Read more

Andy Sheppard: Majestätische Musik mit viel Sinn fürs Melodische

Andy Sheppard: Majestätische Musik mit viel Sinn fürs Melodische

Ein seltener Hörgenuss verspricht das neue Album „Romaria“ von Andy Sheppard. Der Brite ist ein Meister des lyrischen Tons. Dabei umgibt sich der einflussreiche Saxofonist wie schon auf dem Vorgänger „Surrounded By Sea“ mit dem norwegischen Gitarristen Eivin Aarset, dem französischen Bassisten Michel Benita und dem Drummer Sebastian Rochford als Partner. Die Drei erweisen sich einmal mehr…

Read more

Martin Kälberer: Soundtrack der inneren Bilder

Martin Kälberer: Soundtrack der inneren Bilder

Baltasound ist der Name einer Bucht auf der nördlichsten Shetlandinsel Unst. Dorthin hat es Multiinstrumentalist Martin Kälberer verschlagen. In dieser Einsamkeit fand er genügend Inspiration für seine Lieder und Klangwelten. Es war für ihn auch eine Reise ins Innere, eine Reise zu sich selbst. Kälberer sagt dazu: „Ich empfinde das Album in der Tat als eine Art…

Read more

„Sefarad“: Musikalische Kleinode der Sephardischen Kultur

„Sefarad“: Musikalische Kleinode der Sephardischen Kultur

In die Musik der Sepharden und die Spiritualität alter hebräischer Texte entführt die Sängerin und Komponistin Liona Hotta mit ihrem neuen Projekt „Sefarad“. Mit ihrem Ensemble hat sie sogenannte „Piyutim“, spirituelle Texte des bedeutenden jüdischen Gelehrten Rabi Yehuda Halevi (1075-1141) vertont, aber auch sephardische Songs neu interpretiert. Als Sephardim bezeichnen sich die Juden und ihre…

Read more

Großes Filmkino musikalisch bestens in Szene gesetzt

Großes Filmkino musikalisch bestens in Szene gesetzt

In diesem September feiert sie ihren 77. Geburtstag – die große englische Jazzsängerin Norma Winstone. Bekannt wurde sie in den 70er-Jahren unter anderem durch die Zusammenarbeit mit ihrem damaligen Ehemann, dem Pianisten John Taylor, und dem Trompeter Kenny Wheeler im Kammerjazztrio Azimuth sowie auch mit den Musikern Mike Westbrook und Steve Swallow. Seit etwa fünf…

Read more

Ein starkes Gebräu aus Blues, Soul, Gospel und Rock

Ein starkes Gebräu aus Blues, Soul, Gospel und Rock

Reverend Shawn Amos ist eine schillernde Figur im Musikbusiness. Aufgewachsen in den 1970er Jahren in Los Angeles ließ er sich früh von Marvin Gaye und Quincy Jones inspirieren. Neben dem Singen und Schreiben von eigenen Songs war der Sohn der R&B-Sängerin Shirlee May auch als Produzent für Aufnahmen von Künstlern wie Solomon Burke, John Lee Hooker und Johnny „Guitar“ Watson zuständig.…

Read more

Erdige Songs vom Urgestein Nick Woodland

Erdige Songs vom Urgestein Nick Woodland

Nick Woodland hat eine bewegte Vita. Als der in London geborene Sänger und Gitarrist in den 70er-Jahren nach München kam, war die bayerische Landeshauptstadt gerade auf dem Weg, als dynamische Musikmetropole Fahrt aufzunehmen. Hier fand Woodland den perfekten Nährboden für seine kreative Arbeit. Als ebenso versierter wie vielseitiger Musiker stand Woodland zusammen mit Pop-Größen wie…

Read more

Sidi Wacho passen in keine Schublade

Sidi Wacho passen in keine Schublade

Was für eine Band, genauer gesagt, was für ein Kollektiv. Schwer zu beschreiben und vor allem einzuordnen. Nonkonformisten, freiheitsliebend, in keine Schublade passend, das sind Sidi Wacho. Im Einzelnen sind dies:ein chilenischer Cumbiero, ein französischer Rapper und Akkordeonist, kubanische Percussions und eine sowohl vom Balkan als auch vom flirrenden Wüstensound Mexikos inspirierte Trompete. Doch was…

Read more

Indra Rios-Moore: eine ganz famose Stimme

Indra Rios-Moore: eine ganz famose Stimme

Mit ihrem Debütalbum „Heartland“ sang sich Indra Rios-Moore 2015 auf Anhieb in die Herzen der europäischen Jazzfans. In Großbritannien wurde es zum besten Jazzalbum des Jahres gekürt. Und in Frankreich nannte „Telerama“ Rios-Moore die „himmlische Stimme des Jazz“. Jetzt meldet sich die Sängerin mit ihrem aktuellen Album „Carry My Heart“ zurück. Es ist ein leidenschaftliches Manifest dafür,…

Read more

Ein bemerkenswertes Pianotrio aus den Niederlanden

Ein bemerkenswertes Pianotrio aus den Niederlanden

Auf seinem Debütalbum „Sounding Silence“ präsentiert das aus den Niederlanden stammende akustische Pianotrio mit Coen Molenaar am Piano, David de Marez Oyens am Bass und Enrique Firpi an den Drums eine Melange verschiedener Stile. Die CD bietet musikalische Vielfalt in vielerlei Hinsicht: südamerikanischer Rhythmen, kombiniert mit Jazzelementen und Blues und Soul ergeben schließlich zwölf wunderschöne…

Read more