Requiem über das Verschwinden – ein ergreifender Hörgenuss

Requiem über das Verschwinden – ein ergreifender Hörgenuss

„Rousilvo“ ist der alte slawische Name für das Dorf Xanthogeia, einige Kilometer entfernt von der Stadt Edessa im Nordwesten Griechenlands nahe der Grenze zur Republik Mazedonien. Dort ist der Multi-Instrumentalist Dine Doneff aufgewachsen, seiner Familie aber und den Bewohnern von Rousilvo war es verboten, ihre Muttersprache mazedonisch zu sprechen und ihre eigene Kultur zu pflegen.…

Read more

Intimes Porträt des großen Gitarristen John Abercrombie

Intimes Porträt des großen Gitarristen John Abercrombie

Der Musiker und Filmemacher Arno Oehri drehte vor einigen Jahren einen Low-Budget-Film über den berühmten Jazzgitarristen John Abercrombie. Der Titel des Films: „Open Land – Meeting John Abercrombie“. Weltpremiere war im Dezember 2017 vier Monate davor war Abercrombie überraschend gestorben. Der Film wurde somit zu einem musikalischen Vermächtnis. Doch damit nicht genug: Nun wurde der…

Read more

Elina Duni: Lieder von Abschied und Aufbruch ins Ungewisse

Elina Duni: Lieder von Abschied und Aufbruch ins Ungewisse

Die Musikerin und Sängerin Elina Duni besitzt eine der betörendsten Stimmen in der globalen Jazzszene. Das ist die eine Seite der Künstlerin. Die andere, ist die Tatsache, dass sie sich dem Balkan verpflichtet fühlt. Die 37-jährige albanisch-schweizerische Sängerin hat jetzt erstmals ein Soloalbum aufgenommen. Passend zum Plattentitel „Partir“ vereinigt es zwölf Lieder, die alle von…

Read more

Nik Bärtsch’s Ronin: Magisch, hypnotisch und sensationell anders

Nik Bärtsch’s Ronin: Magisch, hypnotisch und sensationell anders

Nik Bärtsch’s Ronin – das bedeutet „Ritual Groove Music“. Und die ist magisch, hypnotisch, sensationell anders. Sein weltweit gefeiertes Quartett steht für „Zen-Funk“ wie Bärtsch die Musik auch nennt. Bärtsch spricht in dem Zusammenhang von einer neu gefundenen Freiheit und Flexibilität im Umgang mit dem Material, von „größerer Transparenz, mehr Interaktion, mehr Freude bei jeder Performance“. Und…

Read more

Andy Sheppard: Majestätische Musik mit viel Sinn fürs Melodische

Andy Sheppard: Majestätische Musik mit viel Sinn fürs Melodische

Ein seltener Hörgenuss verspricht das neue Album „Romaria“ von Andy Sheppard. Der Brite ist ein Meister des lyrischen Tons. Dabei umgibt sich der einflussreiche Saxofonist wie schon auf dem Vorgänger „Surrounded By Sea“ mit dem norwegischen Gitarristen Eivin Aarset, dem französischen Bassisten Michel Benita und dem Drummer Sebastian Rochford als Partner. Die Drei erweisen sich einmal mehr…

Read more

Japanische Melodien treffen auf europäische Klangbilder

Japanische Melodien treffen auf europäische Klangbilder

Schlagzeuger werden eher selten als phantasievolle Melodiker gepriesen. Der Japaner Shinya Fukumori ist da eine Ausnahme. Und ein Ausnahmemusiker ist er obendrein. Zusammen mit Matthieu Bordenave und Walter Lang hat der in München lebende Fukumori ein außergewöhnliches Konzept entwickelt: Japanische Melodien treffen auf europäische Klangbilder und werden im Triospiel zu einem einzigartigen Konglomerat. Shinya Fukumori, 1984 in…

Read more

Multiinstrumentalist Mathias Eick begeistert mit seinem Quintett

Multiinstrumentalist Mathias Eick begeistert mit seinem Quintett

Mathias Eick gilt als Senkrechtstarter und einer der erfolgversprechendsten Talente Norwegens. 2007 gewann Eick den International Jazz Talent Award. Das Trondheim Jazz Orchester, Chick Corea, Iro Haarla sowie Manu Katché und Jacob Young sind nur einige der Künstler, mit welchen Eick zusammen arbeitet. Gerade hat er sein neues Album „Ravensburg“ bei ECM herausgebracht. Gemeinsam mit…

Read more

Bobo Stenson Trio: Grandiose Interaktion der Musiker

Bobo Stenson Trio: Grandiose Interaktion der Musiker

Mit seinen langjährigen Partnern, dem Kontrabassisten Anders Jormin und dem Schlagzeuger Jon Fält, leitet der schwedische Pianist Bobo Stenson eines der stilbildenden Trios des modernen Jazz. Geradezu transzendent ist das Verständnis zwischen den drei Musikern. Das nicht das „Was“ des musikalischen Materials, sondern das „Wie“ des Umgangs damit die Faszination der Musik im Allgemeinen und…

Read more

John Surman hat ein wahres Dreamteam beisammen

John Surman hat ein wahres Dreamteam beisammen

John Surman, der englische Bariton- und Sopransaxofonist und Bassklarinettist hat in seiner langjährigen Karriere viele Arten von Musik gespielt und dabei aus dem Vollen geschöpft. Nichts ist ihm fremd: von Alter Musik, Barock, Romantik, Minimalismus, Filmmusik und natürlich Jazz ist da fast alles vertreten. Und immer wieder schafft er es eine einzigartige Mischung zu kreieren.…

Read more

Django Bates Trio: Ein besonderes Hörvergnügen

Django Bates Trio: Ein besonderes Hörvergnügen

Um gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. Viel schöner kann Klaviertrio-Musik kaum sein. Die Rede ist von Django Bates und seinem Trio Belovèd und dem Album „The Study Of Touch“, dem mittlerweile dritten des Ensembles, erschienen auf dem ECM-Label. Dabei stand Bates, einer der einflussreichsten britischen Jazzmusiker der letzten drei Jahrzehnte und passionierter…

Read more