Neue Klaviermusik: Fazil Say und seine Troja-Sonate

Neue Klaviermusik: Fazil Say und seine Troja-Sonate

Der Name Troja steht für einen der größten Mythen der Menschheitsgeschichte. Der Schauplatz inspirierte den legendären antiken Dichter Homer zu einem der gewaltigsten Epen. Die Geschichte vom trojanischen Krieg strahlt bis in die Neuzeit, etwa mit opulenten Hollywood-Blockbustern. Der türkische Pianist und Komponist Fazil Say hat sie nun zum Thema eines umfangreichen Klavierwerkes gemacht. Seine…

Read more

Keine Note zu viel: Kashkashian spielt Bach

Keine Note zu viel: Kashkashian spielt Bach

Es handelt sich natürlich um die berühmten Cello-Suiten von Bach, die Kim Kashkashian hier auf der Bratsche spielt. Man bewundert nicht nur die makellose Interpretation der armenisch-amerikanischen Bratschistin, die auch mal eine Zeit lang in Berlin gelehrt hat, sondern auch ihre schlichte Erkenntnis, dass es sich bei den Cello-Suiten um Musik handelt, „wo Kunst und…

Read more

Kronos Quartet: Persische Gedichtkunst im Visier

Kronos Quartet: Persische Gedichtkunst im Visier

Sie sind die Altmeister der kulturübergreifenden Projekte. Seit über 40 Jahren weiten die Musiker des Kronos Quartet das Repertoire des Streichquartetts in alle Richtungen aus. Grenzen scheint es für diese Formation nicht zu geben. Mit über 60 veröffentlichten Alben und zahlreichen internationalen Preisen zählt das 1973 gegründete und seit langem in San Francisco beheimatete Kronos Quartet…

Read more

Wenn Claude Debussy auf Jazz trifft

Wenn Claude Debussy auf Jazz trifft

Nach 20 erfolgreichen Jahren mit dem David Orlowsky Trio, sechs CD-Veröffentlichungen bei Sony Classical, zwei Echo-Klassik-Preisen und zahlreichen Konzerten im In- und Ausland bei renommierten Festivals und Konzerthäusern, wie dem Schleswig-Holstein Musikfestival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Concertgebouw Amsterdam und der Carnegie Hall in New York, kehrt Florian Dohrmann nun zu seinen Wurzeln zurück und präsentiert…

Read more

„Hommage à Rossini“: Raphaela Gromes auf Spurensuche

„Hommage à Rossini“: Raphaela Gromes auf Spurensuche

Hochvirtuos und schwungvoll, leidenschaftlich und technisch brillant, vielseitig und charmant – so kennt man sie. Kaum ein Cellist begeistert sein Publikum wie Raphaela Gromes. Ob als Solistin mit Orchester, bei Kammermusik im Duo oder gemeinsam mit einem Bläserquartett, die junge Cellistin zieht stets mit ihrem gleichzeitig fantastisch anspruchsvollen wie außergewöhnlich leichtfüßigen Spiel in den Bann.…

Read more

Neugier und Energie: Die Cellistin Raphaela Gromes im Interview

Neugier und Energie: Die Cellistin Raphaela Gromes im Interview

Sie ist ein Temperamentsbündel: Nicht nur bei unserem Interview, geführt von wegotmusic.de-Redakteur Herbert Heil, sondern auch am Cello. Da ist es nicht verwunderlich, dass die 27-jährige Raphaela Gromes wegen ihres leidenschaftlichen Spiels von der Presse und dem Publikum gleichermaßen gefeiert wird. Wie flexibel sich Raphaela Gromes und ihr Klavierpartner Julian Riem die Bälle zuspielen, kann…

Read more

Jazzpianist Brad Mehldau denkt Johann Sebastian Bach weiter

Jazzpianist Brad Mehldau denkt Johann Sebastian Bach weiter

Brad Mehldau, einer der talentiertesten Jazz-Musiker unserer Zeit, würdigt das Genie Johann Sebastian Bach. Und wer es nicht glauben mag, dem sei gesagt: Ja, der Pianist Brad Mehldau kann Bach! „After Bach“, so sein aktuelles Album, zeigt den Jazzpianisten mit einer neuen Facette seiner enormen Bandbreite. Das Werk umfasst Eigenkompositionen von Brad Mehldau sowie vier Präludien…

Read more

Sandro Roy brilliert zwischen Klassik und Gypsy-Jazz

Sandro Roy brilliert zwischen Klassik und Gypsy-Jazz

Mit seinem ersten Album „Where I Come From“ zeigte Sandro Roy gekonnt und selbstbewußt seine Vielfältigkeit. Jetzt ist sein zweites Werk „Souvenir de Paris“ erschienen. „Souvenir De Paris“ ist eine sehr poetische Reverenz an diejenige Stadt, die so viele Musiker inspiriert hat. Auf dem Cover ein attraktiver „Teufelsgeiger“ vor dem Eifelturm in Paris. Doch wer Klischees…

Read more

Capuçon: Mit einem Höchstmaß an virtuoser Energie

Capuçon: Mit einem Höchstmaß an virtuoser Energie

Gautier Capuçon hat sich längst als einer der führenden Cellisten seiner Generation etabliert und sorgt mit Aufnahmen und Konzerten für Aufsehen. 1981 in Chambéry geboren, begann Capuçon mit fünf Jahren mit dem Cellospiel. Preise bei internationalen Wettbewerben hat er viele bekommen. Gautier Capuçon spielt auf einem Instrument von Matteo Goffriler aus dem Jahre 1701. Sein…

Read more

Große Bandbreite an Stimmungen und Impressionen

Große Bandbreite an Stimmungen und Impressionen

Das wünscht man sich insgeheim: ein Album mit viel Gefühl für Stimmungen und Impressionen. Gerade in den Wintermonaten ist das Labsal für die Seele. Tuomas Turunen heißt der Musiker, der uns hier verzaubert. Klassisch gebildet, virtuos, ohne dass er seine Virtuosität besonders zelebriert. Der finnische Pianist ist einer der großen Romantiker des skandinavischen Jazzpianos. Er verbindet…

Read more