Aus Dan Penns Musik spricht pure Wahrhaftigkeit

Aus Dan Penns Musik spricht pure Wahrhaftigkeit

Musikalische Legenden wie Dan Penn sind eine Seltenheit. Unter Songwritern ist er hochangesehen und bei seinen Fans sowieso. Und wenn es darum geht, den sogenannten human spirit in Songs auszudrücken, ist Penn für viele sogar unerreicht. Auf seinem neuen Album „Living on Mercy“ arbeitet Dan Penn mit einigen der besten Songwriter aus Nashville, Memphis, Muscle Shoals…

Read more

Loudon Wainwright zelebriert das Great American Songbook

Loudon Wainwright zelebriert das Great American Songbook

Fans von Loudon Wainwright III. und Kritiker sind sich einig: so manche seiner Alben und Programme der vergangenen Jahre gehören zu den besten seiner Karriere. Das kann man nicht so häufig von Künstlern sagen, die seit rund fünf Jahrzehnten aktiv sind. Wainwright gehört da zu den großen Ausnahmen. 1970 erschien sein Debüt-Album. Seither war der US-Amerikaner…

Read more

Steve Strauss gibt Einblicke in sein Seelenleben

Steve Strauss gibt Einblicke in sein Seelenleben

Lang, lang ist’s her: Vor sage und schreibe 22 Jahren erschien mit „Powderhouse Road“ bei Stockfisch Records das vielbeachtete und aufnahmetechnisch bahnbrechende Debütalbum des New Yorker Singer/Songwriters Steve Strauss. „A Very Thin Wire“, das neueste und vierte Werk des heute 55-jährigen Amerikaners veröffentlicht Produzent und Labelchef Günter Pauler nun wieder als hochwertige SACD. Und in…

Read more

Feine Cover-Versionen berühmter Sangeskollegen

Feine Cover-Versionen berühmter Sangeskollegen

Sie stammt aus New York City, aber ihre Wahlheimat ist inzwischen Paris. Robin McKelle hat schon einige sehr gute Alben eingespielt. Diesmal sind es lauter Cover-Versionen von berühmten Sangeskollegen. Die 44-Jährige mit starkem Jazz-Background ist außerdem eine großartige Geschichtenerzählerin und Songwriterin. Jedes Lied auf dem neuen Album „Alterations“ („Veränderung“) ist in Sound und Stimmung unterschiedlich.…

Read more

Stephan Eicher präsentiert 14 neue Preziosen

Stephan Eicher präsentiert 14 neue Preziosen

Der Schweizer Stephan Eicher, der mit der Band Grauzone („Eisbär“) Anfang der Achtzigerjahre zu den Pionieren der Neuen Deutschen Welle zählte, hat als Singer-Songwriter und Pop-Chansonnier eine beeindruckende Solokarriere gemacht. Mehrsprachig (Französisch, Deutsch, Englisch, Italienisch und Bernerdeutsch) und musikalisch vielseitig feiert er seit über drei Jahrzehnten internationale Erfolge. Sein letztes traditionelles Album „L’Envolée“ wurde vor…

Read more

Gelungener Neuanfang für Sängerin Susan Wolf

Gelungener Neuanfang für Sängerin Susan Wolf

Nach Jahren der musikalischen Absenz kehrt Susan Wolf wieder auf die Bühne zurück. Auf ihrer dritten und von ihr als eigentliches Debütalbum bezeichneten Platte erzählt sie die Geschichte ihres Lebens, das schon bisher von großen Erfolgen, allerdings auch schweren Schicksalsschlägen und mutigen Entscheidungen geprägt war. Produziert wurde das zehn Titel umfassende Album „I Have Visions“ von…

Read more

„Modfather“ Paul Weller ist altersmilde geworden

„Modfather“ Paul Weller ist altersmilde geworden

Ende Mai wurde Paul Weller 60 – und wie sehr er mit sich und seiner aktuellen Lebensphase im Reinen ist, zeigt sein aktuelles Album „True Meanings“. Es ist bereits das 14. Solo- und das 26. Studioalbum seiner gesamten Karriere. Entspannter und eleganter hat man ihn in seiner über vierzigjährigen Laufbahn kaum gehört, den Sänger und Songwriter von The…

Read more

Randi Tytingvåg: Intensiv, poetisch und kraftvoll

Randi Tytingvåg: Intensiv, poetisch und kraftvoll

Dass Randi Tytingvåg längst über den Geheimtipp-Status hinausgewachsen ist, ist spätestens seit ihrem Albums „Three“ aus dem Jahr 2015 bekannt. Sie hat es raus Publikum und auch die Kritiker zu begeistern. Das zeigen auch die Auszeichnungen die sie bis dato angesammelt hat darunter eine Nominierung für den Preis der deutschen Schallplattenkritik in der Kategorie „Folk…

Read more

The Dark Side: Neues Album „Displeasure“ von Sarah Ferri

The Dark Side: Neues Album „Displeasure“ von Sarah Ferri

Sarah Ferri kann ein echter Charmebolzen sein. Mit dem Publikum flirten. Fremde Menschen mit positiver Musik einnehmen. Doch sie kann auch anders. Das beweist die Italo-Belgierin nun mit ihrem neuen Album „Displeasure“, was übersetzt so viel heißt wie Unmut, Verdruss oder Missmut. Wie sich das anhört? Ein bisschen wehmütig, trotzig und melancholisch zugleich. Auf jeden Fall…

Read more