Moriarty spielen fröhlich gegen Folk-Klischees an

Moriarty spielen fröhlich gegen Folk-Klischees an

Stets bereit, Konventionen zu brechen, beseelt von einem unbekümmerter Freiheitsdrang, geerdet in amerikanischen Mythen und trotzdem immer einen Schritt jenseits der Stereotypen. Die französisch-amerikanische Formation Moriarty garantiert all dies. Seit gut zehn Jahren bewegt sich die Band zwischen eingängigem Folk, Blues und Country, getragen von der warmen und betörenden Stimme von Rosemary Standley. Als Vorbild…

Read more

Kratziger Bluesrock mit zackigen Riffs und Drumbeats

Kratziger Bluesrock mit zackigen Riffs und Drumbeats

Jeglichen aktuellen Strömungen und Trends hat sich die Band Black Rebel Motorcycle Club (BRMC) bisher standhaft verweigert. Die Musiker aus San Francisco beweisen auch auf ihrem aktuellen Album „Wrong Creatures“ Rückgrad. Bluesrock laut, kratzig, bass- und gitarrenlastig bestimmt daher wie gewohnt ihr achtes Studiowerk, der mit Spannung erwartete Nachfolger von „Specter At The Feast“ aus dem…

Read more

Savoy Brown glänzen mit einem Blues-Rock-Knüller

Savoy Brown glänzen mit einem Blues-Rock-Knüller

Seit ihrer Gründung 1965 hat die Band Savoy Brown um Mastermind Kim Simmonds schon unzählige Studioalben veröffentlicht und doch klingen diese nie ähnlich oder gar abgenutzt. Das Gegenteil ist der Fall. Sie wirken leicht, gefühlvoll und abwechslungsreich und sind trotzdem immer für eine Überraschung gut. Auch diesmal wieder beim aktuellen Longplayer Witchy Feelin´, Einflüsse der Hoodoo-Bewegung inklusive.…

Read more

Der Workaholic Neil Young hat mal wieder zugeschlagen

Der Workaholic Neil Young hat mal wieder zugeschlagen

Der zornige alte Mann ist umtriebiger denn je. Innerhalb des Jahre 2017 hat Neil Young gleich drei Alben veröffentlicht. Das aktuelle heißt „The Visitor“ und ist seit einigen Tagen auf dem Markt. Es ist die mittlerweile 39. Studioproduktion des 72-Jährigen. Nachdem er mit dem Vorgängeralbum, dem mehr als 40 Jahre verschollenen „Hitchhiker“, ein altes Folk-Zeugnis…

Read more

Aus der großen Zeit des Soul und Rhythm’n’Blues

Aus der großen Zeit des Soul und Rhythm’n’Blues

Mit „Anthology 1972-1984“ liegt jetzt eine grundsolide Werkschau von Leroy Hutson vor. Hierzulande wenig bekannt, ist er doch ein ganz Großer seines Fachs. Die Sammlung blickt auf die Zeit der 70er und 80er zurück, in der Hutson seine Musik bei Curtom Records, dem Label von Curtis Mayfield, und beim Label Elektra veröffentlichte und fasst in…

Read more

Druckvoller Blues-Sound von Gitarrist Ronnie Earl

Druckvoller Blues-Sound von Gitarrist Ronnie Earl

1977 machte Ronnie Earl erste Aufnahmen, zunächst mit Guitar Johnny & the Rhythm Rockers, dann als Gründungsmitglied von Sugar Ray & the Bluetones mit Sugar Ray Norcia. 1979 kam er zur Band Roomful of Blues, bei denen er acht Jahre lang blieb. Daneben gründete Earl in den frühen 1980ern seine eigene Band The Broadcasters. Anfang der 1990er überwand Earl seine Drogen- und…

Read more

Otis Taylor ist ein Fels in der Blues-Brandung

Otis Taylor ist ein Fels in der Blues-Brandung

Otis Taylor ist kein gewöhnlicher Bluesmusiker. Er ist einer von der besonderen Sorte. Er interpretiert den Blues für sich auf ganz individuelle Weise neu, singt eigene ergreifende Texte, prangert an und nennt die Dinge beim Namen. Im Mittelpunkt seiner neuen CD „Fantasizing About Being Black“ – übrigens sein 15. Album – stehen die traumatischen Erfahrungen…

Read more

Eric Bibb widmet sich dem Thema Flucht

Eric Bibb widmet sich dem Thema Flucht

Gute-Laune-Musik ist das gewiss nicht, was Eric Bibb auf seiner aktuellen CD „Migration Blues“ bietet. Nein, sein Thema ist Flucht und Vertreibung. Aktueller geht es kaum. Zusammen mit den herausragenden Musikern JJ Milteau (Harmonika) und Michael Jerome Browne (Gitarre, Fidel, Banjo) sowie ein paar weiteren erstklassigen Künstlern, besticht das neue Werk durch hochwertiges Songwriting, starke…

Read more