Irish Folk neu erfunden: The Gloaming

Irish Folk neu erfunden: The Gloaming

Eigentlich gehören Pfeifen und Flöten unbedingt zur traditionellen Musik der Iren. Nicht so bei The Gloaming. Sie kreieren vielmehr einen überraschend modernen Sound ohne allerdings die Tradition über Bord zu werfen. Also weg vom fröhlichen Gefiedel wie man es aus einem irischen Pub noch im Ohr hat. Andersrum gesagt und auf eine Kurzformel gebracht: hier trifft Irish Folk auf Jazz, Klassik und experimentelle Klänge aus der Neuen Musik. Man kann das ohne weiteres minimalistisch nennen, diesen melancholischen, tragenden und äußerst atmosphärischen Sound.

The Gloaming sind so gesehen musikalische Grenzgänger und sie trumpfen mit wirklich virtuosen Instrumentalisten auf. Fünf Mann umfasst die Gruppe: Iarla Ó Lionáird (Gesang), Caoimhín Ó Raghallaigh (Hardanger Fiddle/d’Amore), Dennis Cahill (Gitarre), Martin Hayes (Fiddle) und Thomas Bartlett (Piano). Dabei ist jeder der Musiker von The Gloaming eine Koryphäe auf seinem Gebiet. Der Pianist und Produzent Thomas Bartlett stammt aus New York. Er hat auch schon mit David Byrne und Norah Jones gespielt. Zusammen mit der Stimme von Sänger Ó Lionáird aus Dublin ist er die Zentrale von The Gloaming.

Das Klavier von Bartlett und der Gesang im gälischen Sean-Nós aus der irischen West-Cork-Region wirkt zunächst fremd, wird dann aber immer vertrauter und eröffnet neue Hörweisen. Die beiden Violinisten spielen zwar nur die zweite Geige, sind aber trotzdem grandiose Musiker – und schaffen es, auf diesen dominanten Instrumenten, viel Raum und melancholische Tiefe zu geben. Es geht um irische Geschichte, Liebesfreud und Liebesleid, aber auch traurige Stories über Verlust und Emigration sind dabei und klassische Themen des irischen Folk wie Saufgelage und dergleichen.

Man versteht kein Wort, aber lauscht doch begierig und voller Faszination. Wenn Iarla Ó Lionáird („ear-lah o-linnard“ ausgesprochen) den Song „Samhradh Samhradh“ anstimmt (Samhradh ist Gälisch für Sommer), dann berührt sein Gesang die Seele. Ein beeindruckendes Album mit exzellentem Klang.

The Gloaming: „2“ erschienen bei Real World Records.

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.