Love Has Many Faces – Joni Mitchell mit neuer 4er CD Box

Love Has Many Faces – Joni Mitchell mit neuer 4er CD Box

Die schlechte Nachricht zuerst: Joni Mitchell hat kein neues Album veröffentlicht. Die Gute: Es gibt ein 4-CD-Boxset der Grande Dame des fragilen Popsongs mit dem Titel „Love Has Many Faces: A Quartet, A Ballet, Waiting To Be Danced“. 53 Songs sind darauf zu hören, allesamt von ihr selbst handverlesen und technisch auf den neuesten Stand gebracht. Remastered nennt man das wohl. 40 Jahre ist die nunmehr 70-jährige Kanadierin im Musikgeschäft tätig. Diese Zusammenstellung soll eine Werkschau sein, noch einmal alle Höhepunkte ihres Musikerinnenlebens präsentieren.

„Ich bin eine Malerin, die Songs schreibt. Meine Lieder sind immer sehr visuell. Wörter erschaffen Szenen… Ich habe nun einfach (wie ein Dokumentarfilmer) einige dieser Szenen genommen und sie durch Gegenüberstellung zu einem völlig neuen Werk zusammengeschnitten“, begründet sie die Auswahl ihrer Lieder auf dieser Box.

Zwei Jahre dauerte diese editorische Arbeit, wobei sie auch Film- und Fotomaterial sichtete. „Ich wollte, dass die Musik wie ein Gesamtwerk klingt“, meinte sie kürzlich in einem Interview. Und dieses Vorhaben ist ihr fabelhaft gelungen. Es sind mitnichten nur ihre großen Hits, die in dieser wahrlich epochalen Werkschau vertreten sind. Im Gegenteil, es sind eher die feinen, bisher im Verborgenen gebliebenen Filetstücke aus ihrem riesigen Songfundus, die darauf zu finden sind.

Ob Singer/Songwriting, Folk oder Jazz, die Kanadierin fühlt sich, wie man weiß, in vielen Genres zu Hause. Längst auch in der Malerei. Und so enthält das Package neben den vier CDs ein Hardcover-Buch mit 53 Texten, sechs neuen Malereien und die von ihr verfassten Liner-Notes.

Die 4-CD-BOX ist bei RHINO/WARNER erschienen.

Joni Mitchell1943 als Roberta Joan Anderson geboren. 1969 schrieb sie den Song „Woodstock“, mit den berühmten Zeilen „We’ve Got to get Ourselves back to the Garden“. Große Alben aus den Siebzigern sind z.B. „Miles of Aisles“, „Hejira“, „Don Juans Reckless Daughter“ oder „Mingus“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.