Cooles Album des Shai Maestro Trio!

Cooles Album des Shai Maestro Trio!

Die israelische Jazz-Szene hat einige Musiker von Weltrum hervorgebracht. Shai Maestro, der in New York lebende Ausnahme-Jazzpianist ist definitiv einer von ihnen. Und zwar einer, der großen Wert auf musikalische Veränderungen legt – und der sich ganz sicher nicht auf seinen Lorbeeren auszuruhen will.

Gerade ist der charismatische, junge Mann am Flügel dabei, sich eine weltweit wachsende Fangemeinde zu „erspielen“. Nach ihrem vielbeachteten Longplayer Untold Stories aus dem Jahr 2015 legen Shai Maestro und seine Mitstreiter Jorge Roeder (Bass) und Ziv Ravitz (Drums) nun nach: „The Stone Skipper“ heißt ihr neues Album. Wie es klingt? Nun: so, wie innovativer Trio-Jazz 2017 klingen kann. Frei von Dogmen, dafür prall gefüllt mit innovativen Elementen aus Synthesizer und Sampler. Nichts für den Freund puristischer Jazzformationen, dafür aber ganz großes Kino für alle, die sich auf drei begnadete Künstler und deren Kreativität einlassen wollen.

Besonders erwähnenswert sind die Spielfreude und die Perkussivität der Arrangements, gut zu hören beispielsweise beim Titeltrack „The Stone Skipper“  – man kann die Kiesel quasi über die Wasseroberfläche springen hören – oder bei „Stop Motion“, meinem ganz persönlichen Favoriten des Albums. Doch auch die leisen Töne kommen auf dem neuen Longplayer nicht zu kurz: Das verwunschene, mit futuristischen Synth-Leads gespickte „A Man, Morning, Street, Rain“ fängt die Stimmung des gewählten Titels perfekt ein und macht Lust darauf, ein wirklich abwechslungsreiches Album durchzuhören…

Übrigens: Das Shai Maestro Trio tritt im Sommer 2017 auch im Rahmen des Jazzfestivals Bingen Swingt am Mittelrhein auf.

Shai Maestro Trio: „The Stone Skipper“ erschienen bei O-Tone Music.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.