Blues vom Feinsten von Arnaud Fradin und seiner Band

Blues vom Feinsten von Arnaud Fradin und seiner Band

Auch Franzosen haben den Blues. Und wie. Selten hat man eine solche Meisterschaft von Nicht-Amerikanern in diesem Genre erlebt. Arnaud Fradin & His Roots Combo treten mit ihrem Album „Steady Rollin’ Man“ jedenfalls den Beweis an, dass auch Europäer auf den Bluesbühnen der Welt zu Hause sind. Der ausdrucksstarke Gitarrist und Sänger Arnaud Fradin aus Nantes hat im Verlauf der vergangenen zwei Jahrzehnte viel von sich reden gemacht und er ist ohne Übertreibung ein Meister des Memphis- und Mississippi-Blues. Zusammen mit seinem virtuosen Partner, dem Bluesharmonika-Spieler Thomas Troussier, ebenfalls aus Nantes, bildet Fradin ein Duo, das den großen Protagonisten des Genres ein musikalisches Denkmal setzt. Das Duo präsentiert auf der aktuellen CD ein breitgefächertes Repertoire, das von Skip James, über Robert Johnson, J.B. Lenoir, Buddy Guy, Luther Allison bis zu Eric Bibb reicht. Die insgesamt 12 Titel sind für Bluesfreunde die reine Offenbarung. Obwohl x-mal gehört werden sie von Arnaud Fradin nicht einfach nur nachgespielt, sondern entwickeln unter seiner musikalischen Regie ein spannendes Eigenleben.

Das Album bietet eine knappe Stunde lang Blues vom Feinsten von Musikern, die nicht die große Show suchen, sondern einfach gute Blues-Musik machen wollen. Und das tun sie ausgesprochen brillant. Auch nach mehrmaligem Hören wird’s nicht langweilig. Ein gutes Indiz für die Qualität und Spielfreude aller Beteiligten. Das Werk ist eine ganz dicke Empfehlung wert! Kaufen und Staunen.

Anspieltipps: „If I Get Lucky“, „Don’t Let Nobody Drag Your Spirit Down“ sowie der Dylan-Song „Don’t Think Twice It’s Alright“.

Arnaud Fradin & His Roots Combo: „Steady Rollin’ Man“ ist auf dem Label Blues Productions/h’art erschienen.

Tagged under:

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.