Der Arche Musik Kalender 2018: Musiker und ihre Familien

Der Arche Musik Kalender 2018: Musiker und ihre Familien

Der Mensch braucht Kalender, heutzutage mehr denn je, richtige Kalender mit Botschaften, zum Lesen, mit vielen Informationen, künstlerisch gestaltet, die uns durchs Jahr begleiten, Tag für Tag. Wir hätten da was. Zum wiederholten Mal möchten wir den Arche Musik-Kalender empfehlen. Wir geben zu, wir haben ihn liebgewonnen, er würde uns fehlen, wenn wir ihn 2018 nicht hätten. Gerade in Zeiten von Computer, Smartphone und App ist ein Kalender aus Papier unserer Meinung ein Muss.

Die aktuelle Ausgabe 2018 rückt das Thema Musiker & ihre Familien in den Blickpunkt. Da werden Wunderkinder, Karrieren und familiäre Zusammenhänge in Text und Bild in Szene gesetzt. Die gut recherchierten Texte berichten vom prägenden Einfluss der Herkunftsfamilien, vom leichten oder schwierigen Start in ihr Musikerleben. Auf dem Cover-Foto ist der Komponist Erich Wolfgang Korngold, Sohn des gefürchteten Wiener Musikkritikers und frühes Wunderkind, mit seiner Familie bei der Ankunft in New York, 1935 zu sehen. Im Bild festgehalten ist auch die Französin Germaine Tailleferre, die sich gegen den Willen ihres Vaters durchsetzt und Komponistin wird. Vertreten ist auch Yan Pascal Tortellier, der Sohn des berühmten Cellisten Paul Tortellier, mit seiner musizierenden Familie. Der Druck ist wie immer exzellent, die Fotos ausdrucksstark und die Bildlegenden ausführlich. Dazu gibt es Kurzbiografien und ein Kalendarium mit Lebensdaten. Alles in allem ein Wochenkalender für alle, die Musik lieben.

An dieser Stelle sei darauf hingewiesen, dass der Arche Kalender Verlag außer dem hier besprochenen Musik-Kalender noch weitere beachtenswerte Prachtstücke publiziert hat.

Zum Beispiel den Arche Literatur Kalender 2018 zum Thema Ruhe & Bewegung. Mit Vladimir Nabokov, der über ein Tennismatch sinniert, Simone de Beauvoir, die über das Lesen auf dem Diwan erzählt oder Hermann Hesse, der über seine Arbeit im Garten berichtet. Was „Ruhe & Bewegung“ für Schreibende bedeutet, ob Wunsch, Frust oder Freude – das verrät der Literaturkalender in Texten und Bildern und erweist sich mit seinen ungewöhnlichen Fotos, ausführlichen Infos, Kurzbiografien und Kalendarium wieder als unentbehrlicher Wochenbegleiter für passionierte Literaturfans.

Inzwischen Kult – ist der literarische Arche Küchen-Kalender von Sybil Gräfin Schönfeldt, der „Grande Dame der Esskultur“. Ob Margaret Atwood oder Heinrich Heine, Zelda Fitzgerald oder Christine Nöstlinger, Eugen Ruge oder Theodor Fontane – jede Woche ist er mit seinen kulinarischen Anregungen aus der zeitgenössischen und klassischen Literatur, mit seinen 53 Rezepten, Tipps und Bildern ein wahres Vergnügen für Auge, Geist und Gaumen einer jeden kochenden Leserin, eines jeden lesenden Kochs! Und ein farbiges Schmuckstück für die Küche ist er obendrein.

Last but not least der Arche Kinder-Kalender 2018 mit 52 Gedichten und Bildern aus aller Welt. Der mehrsprachige Lyrik-Wochenkalender für Kinder in jedem Alter wurde von der Internationalen Jugendbibliothek München herausgegeben. Ein Kalender zum Träumen, Lachen, Lesen, Lernen. Und dazu ein Blatt zum Selberdichten und Selberzeichnen.

Arche Musik Kalender 2018 – Musiker & ihre Familien, 60 Blätter, 55 Fotos, farbig, 22,00 Euro.

Arche Küchen Kalender 2018 – Literatur & Küche, Hg. v. Sybil Gräfin Schönfeldt, 60 Blätter, 74 Fotos, vierfarbig, 20,00 Euro

Arche Kinder-Kalender 2018, 52 Fotos, vierfarbig, 20,00 Euro

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.