Zu Ehren von John Coltrane

Zu Ehren von John Coltrane

Zum 50. Todestag John Coltranes erscheint mit „Compassion“ eine einmalige Hommage seines Werks – mit den langjährigen Mitgliedern der All-Star Band angeführt von den legendären Saxofonisten Dave Liebman und Joe Lovano, Pianist Phil Markowitz, Bassist Ron McClure und Schlagzeuger Billy Hart.

Die auf der CD „Compassion“ gespielten Coltrane Kompositionen decken die verschiedenen Phasen seines Lebens ab. Der modifizierte Blues-Song „Locomotion“ steht für seine frühe Phase und stammt vom Album „Blue Train“ (1958), der ethnisch beeinflusste Song „Olé“ sowie „Equinox“ für die mittlere Schaffensperiode. Der selten gehörte Track „Reverend King“ sowie „Compassion“ aus dem monumentalen „Meditations“-Album repräsentieren die späteren Jahre. Liebman und Lovano demonstrieren wie zeitlos John Coltranes Musik bis heute ist. Und beide geben unumwunden zu, dass sie von ihm stark beeinflusst wurden. Die insgesamt sechs Titel sind mit Kennerblick ausgesucht und ergeben ein stimmiges Gesamtbild des Übervaters des Jazz-Saxofons.

Lovano glänzt besonders in der Ballade „Central Park West“. Ein Höhepunkt ist gewiss „Reverend King“, ein Stück das Coltrane Martin Luther King jr gewidmet hat und vom „Cosmic Music“-Album stammt. Der letzte Song ist das fast 18-minütige „Compassion“ von der Platte „Meditations“, ein Ausklang nach Maß. Insgesamt gesehen ist dies eine überzeugende Hommage. Applaus!

Dave Liebman / Joe Lovano: „Compassion: The Music of John Coltrane“ (Resonance Records/H’art)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.