Nat King Cole 1950 live in Zürich

Nat King Cole 1950 live in Zürich

Zeit seines Lebens sieht man ihn nie ohne Zigarette. Der Legende nach soll Nat „King“ Cole vor Gesangsaufnahmen schnell noch ein paar Zigaretten geraucht haben, damit seine Stimme tiefer klingt. Der Jazzpianist und Sänger nimmt in den 50er Jahren einen Hit nach dem anderen auf: „Mona Lisa“, „Smile“, „Pretend“, „Unforgettable“. Er ist so berühmt wie Frank Sinatra, Tony Bennett oder Billy Eckstine und gehört in dieser Zeit zu den bestverdienenden Entertainern in den USA.

Er ist eine Berühmtheit. Doch der charmante Entertainer und Chartsstürmer, ist vor allem auch ein begnadeter Jazz-Pianist. Seine besonderen Fähigkeiten als virtuoser Tastenmann dokumentiert eindrucksvoll eine bisher unveröffentlichte Aufnahme eines Konzertes aus dem Jahre 1950, entstanden im Kongresshaus in Zürich, unterstützt von den famosen Sidemen Irving Ashby (Gitarre), Joe Comfort (Bass) sowie Jack Costanzo aka Mr. Bongo.

Das Besondere an diesem Mitschnitt: das Konzert wird eins zu eins wieder gegeben. Da hat der Toningenieur ganze Arbeit geleistet. Die Klanqualität ist bestechend. Und das Programm, insgesamt 15 Titel, ist randvoll mit Standards und Eigenkompositionen. Mit heiterem Schwung führen Cole und seine Mitstreiter durch den Konzertabend. Das Schweizer Publikum geht begeisternd mit bei Titeln wie „Tea for Two“, „Body and Soul“, „Go Bongo“, How High the Moon“, „Sweet Lorraine“ oder „Route 66“. Mit seiner weichen Stimme und seinem schmeichlerischen Appeal spielt er sich durchs abwechslungsreiche Programm.

1963 wurde bekannt, dass Nat Cole, der eigentlich Nathaniel Adams Coles hieß, unheilbar an Lungenkrebs erkrankt war. Der erste schwarze Superstar der US-Popmusik starb am 15. Februar 1965 in Santa Monica/Kalifornien im Alter von nur 46 Jahren.

Nat King Cole Trio Zürich 1950 ist in der Reihe Swiss Radio Days Jazz Series auf dem TCB-Label erschienen. Vertrieb: In-akustik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.