25 Jahre ACT: Super-Konzert zum Jubiläum

25 Jahre ACT: Super-Konzert zum Jubiläum

Siggi Loch ist Mister ACT. Der bald 77-Jährige ist ein Musikmacher wie er im Buche steht. Während seiner Stationen bei EMI Electrola, Philipps Ton, Liberty/United Artists Records, Warner Music Germany hat er viele große deutsche Musiker entdeckt und produziert: Klaus Doldinger, Atilla Zoller, George Gruntz, Marius Müller Westernhagen, Heinz Rudolf Kunze und andere mehr. Dann kam er auf die verwegene Idee selbst ein Musiklabel zu gründen. Das war vor 25 Jahren. Heute ist ACT das führende deutsche Jazzlabel. Und dies ist wahrlich ein Grund zum Feiern. Nils Landgren, Joachim Kühn, Emile Parisien, Dieter Ilg, Lars Danielsson, Michael Wollny, Ulf Wakenius, Wolfgang Haffner, Vincent Peirani und viele andere mehr gaben als ACT Family Band am 2. April 2017 in Berlin ein Konzert anlässlich des Jubiläums. Jetzt ist das musikalische Highlight als CD mit dem Titel „The Jubilee Concerts“ erschienen. 34 Künstler in den verschiedensten und teilweise noch nie dagewesenen Konstellationen waren im ausverkauften Konzerthaus Berlin zusammengekommen, um miteinander zu musizieren und dabei grenzenlose Musik „in the spirit of jazz“ zu zelebrieren. Ein riesiges Programm und eine großartige Session zwischen Funk- und Kammerjazz sollte es werden. Und in der Tat, der Abend wurde diesem Anspruch mehr als gerecht. Alles ist da, kraftvolle Tutti, Klaviersoli und Tastenmagie mit verschiedenen Trios und Quartetten, gekonnt dargeboten, abwechslungsreich und kurzweilig. Kurzum: ein einmaliges Konzerterlebnis.

Dabei ist die stilistische Bandbreite enorm und der Abend voller Höhepunkte. Etwa das fabelhafte Duo des Pianisten Joachim Kühn mit dem Sopransaxofonisten Emile Parisien und dem Stück „Missing A Page“ oder das Quintett mit Landgren, Danielsson, Michael Wollny, Ulf Wakenius und Wolfgang Haffner mit dem groovenden „Walk Tall“.

Sehr berührend kommt „Dodge The Dodo“ daher, eine Komposition des unvergessenen Esbjörn Svensson. Am Schluss das große Finale, bei dem alle mitsingen und mitspielen. Ida Sand stimmt jenen Nile-Rodgers-Titel an, der den Abend perfekt zusammenfasst: „We Are Family“.

ACT Family Band: „The Jubilee Concerts“ (ACT/Edel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.