Relax Edition 10 – The Feel Good Album Of The Summer

Relax Edition 10 – The Feel Good Album Of The Summer

Eine Dekade „Relax“! Als die jüngste Veröffentlichung von Piet Blank und Jaspa Jones dieser Tage auf meinem Schreibtisch landet, begreife ich erst, was genau das heißt: Mann, bist Du alt geworden! Denn ich kann mich noch zu gut daran erinnern, als ich das erste Relax-Album von Blank & Jones in den Händen hielt. Meine damalige Frage, ob sich ein solches Konzept aus der austauschbaren Masse inflationär auf den Markt „gespülten“ Chillout-Tracks würde hervorheben können, dürfte inzwischen als hinreichend beantwortet gelten. Denn in den vergangenen zehn Jahren hat das Kölner DJ- und Produzenten-Team bewiesen, dass es sich lohnt, seinen Stil und seine Philosophie konsequent zu verfolgen.

Doch blicken wir nicht zurück. Denn auch die zehnte Auflage des chilligen Sommer-Klassikers aus deutschen Landen ist eine rundum gelungene Veröffentlichung. 20 Tracks sind darauf zu finden – darunter fünf mit Gesang, der Rest kommt ohne Vocals aus. Für Fans der Relax-Serie liest sich die Liste der Gäste am Mikrofon sehr vertraut – mit dabei sind  Coralie Clement, Jason Caesar, Emma Brammer und Zoe Dee, die den Songs des Jubiläumsalbums eine ganz besondere Note geben und dabei trotzdem nahtlos an die Gesangs-Traditionen der Vorgänger-Alben anzuknüpfen.

Akustische Gitarren- oder Pianoklänge gehen eine Symbiose ein mit Flächensounds aus dem Synth, die die balearischen Ambient-Klassiker aus den 1990ern gekonnt zitieren. Dazu gesellen sich treibende Rhythmen und Percussion-Samples. Eingängige Melodien treffen auf coole Akkordfolgen treffen auf funky Bassläufe. Und unter dem Strich eine heiter bis groovende Mischung angenehmer Songs. Besonders gefallen das sehr reduzierte „Wishing“, das All Saints-Cover „Pure Shores“ und das tanzbare „Give It To Me“. Für Freunde des gepflegten Entspannens im Sommer ist das Doppelalbum Relax Edition 10 ein Muss!

Herzlichen Glückwunsch zu zehn Jahren „Feel Good Music“!

Blank & Jones: „Relax Edition 10“ ist erschienen bei Soundcolours.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.