In der Schweiz gibt es die meisten Musikfestivals in Europa

In der Schweiz gibt es die meisten Musikfestivals in Europa

Das Frühjahr steht vor der Tür und auch der Sommer ist nicht mehr allzu fern. Die richtige Zeit, um Pläne zu schmieden und zu schauen, wo es die besten Festivals 2017 gibt. Wir haben uns an dieser Stelle für unser kleines Nachbarland Schweiz entschieden und auf die Suche gemacht. Schließlich ist die Schweiz eines der Länder mit den meisten Musikfestivals in Europa. Etwa 400 Festivals finden hier jedes Jahr statt. Dementsprechend ist das Alpenland für Musikliebhaber fast mit dem Paradies vergleichbar. Ein weiteres Plus: die Schweizer Festivals finden in einigen der schönsten Landschaften statt!

Beginnen wir in der Hauptstadt. Das Internationale Jazzfestival Bern startet am 11. März und erstreckt sich über 10 Wochen. Letzter Konzerttag ist der 20. Mai. In mehr als 200 Einzelkonzerten treten in dem sehr persönlichen Rahmen des Marians Jazzroom viele internationale Musiker auf, die zur Weltklasse zählen. Musikstudenten aus der Schweiz und New York erhalten im Jazzzelt eine Plattform für erste Bühnenerfahrungen. Das nunmehr 42. Festival ist in der Schweiz fest etabliert. Es wird Jahr für Jahr von mehr als 20.000 Jazzfreunden besucht. Zu den vielen Highlight zählen diesmal unter anderem: Chucho Valdez, Joey Alexander, Robi Botos, Charlie Musselwhite, Marcus Roberts, Spyro Gyra, Chris Potter, Steve Gadd, Cecile McLorin Salvant und Catherine Russellwww.jazzfestivalbern.ch

Nahe an der Grenze zu Italien in Chiasso im Tessin wird vom 16. bis 18. März Jazz gespielt. Das Festival Jazz di Chiasso gibt sich international. In diesem Jahr haben sich unter anderem David Murray mit seinem Quartett und John Abercrombie mit seinem Quartett angekündigt. www.centroculturalechiasso.ch

Beim Cully Jazz Festival am Genfer See geben sich vom 31. März bis 8. April viele große Stars des Jazz die Klinke in die Hand. Dabei sind zum Beispiel Lars Danielsson, Avishai Cohen, Tony Allen mit einem Tribute to Art Blakey, Paolo Fresu, das McCoy Tyner Trio with special guests Geri Allen & Craig Taborn, Richard Bona, Henri Texier, Omar, John Medeski und Christian Scottwww.cullyjazz.ch

Das Blues Festival Basel bringt vom 4. bis 9. April an sechs Tagen musikalische Highlights mit internationalen Stars und talentierten einheimischen Bands auf die Bühne. Im Jahr 2000 gegründet, gehört es heute zu den bedeutendsten seiner Art. Zu den Zugpferden zählen diesmal folgende Musiker und Musikerinnen: Ben Waters feat. Axel Zwingenberger, Laurence Jones, Aynsley Lister, Tasha Taylor, Dana Fuchs und andere mehr. www.bluesbasel.ch

Das Jazzfestival Basel findet in diesem Jahr vom 24. April bis 18. Mai statt. Es ist bereits die 28. Ausgabe. Die Veranstalter haben ihr umfangreiches und hochkarätiges Programm immer entlang verschiedener Schwerpunkte gestaltet: „The Art of the Duo“ ist dabei in den vergangenen Jahren zu einem wichtigen Markenzeichen des Festivals geworden. Der polnische Pianist Leszek Mozdzer tritt mit dem Bassisten Lars Danielsson auf. Noa & Gil Dor werden Songs aus Israel aufführen, die Pianisten Kenny Barron und Dado Moroni werden an zwei Flügeln zusammenspielen, der Pianist Stefan Rusconi wird mit dem Geiger Tobias Preisig auftreten. Martin Tingvall, Yaron Herman und Ralph Towner sind jeweils mit Solo-Programmen zu hören. Chick Corea ist mit Brian Blade und Eddie Gomez dabei, auch ein „Guitar Special“ mit Gerardo Núñez, Ulf Wakenius und Biréli Lagrène wird es geben. Neben Jakob Bro, Steve Gadd, John Patitucci, Michel Godard und Dhafer Youssef wird auch Andreas Schaerers Band Hildegard Lernt Fliegen mit dem Orchester der Lucerne Festival Academy beim Jazzfestival Basel zu erleben sein. Zur Eröffnung des Festivals wird in diesem Jahr das Luciano Biondini & Rosario Giuliani Quartet die Musik von Ennio Morricone und Nino Rota aufführen. www.new.jazzfestivalbasel.ch

Das Jazzfestival Schaffhausen hat sich seit seiner Gründung im Jahr 1990 dem nationalen Schaffen im Bereich „Jazz und improvisierte Musik“ verschrieben. Alljährlich stehen im Mai während vier Tagen rund 10 Formationen auf der Festivalbühne des Kulturzentrums Kammgarn in Schaffhausen. In diesem Jahr findet das 28. Festival vom 10. bis 13. Mai statt. Gerade haben die Schaffhauser ihr neues Programm vorgestellt: Am Eröffnungstag sind im Stadttheater Schaffhausen Julian Sartorius solo angekündigt sowie Andreas Schaerer „The Big Wig – Hildegard Lernt Fliegen & Lucerne Festival Academy Orchestra Alumni“. Im traditionellen Spielort des Festivals, dem Kulturzentrum Kammgarn, stehen das Colin Vallon Trio, Sarah Chaksad Orchestra, Christoph Irniger – Pilgrim, Florian Favre Trio, Luca Sisera Roofer, Ghost Town, Simon Spiess Trio feat. Nya und das Andres Jimenez Quintett auf dem Programm. Das Franco Ambrosetti Quartett wird an zwei Abenden in der Neustadt-Bar spielen. Die Schaffhauser Jazzgespräche werden erstmals von der jungen Basler Saxofonistin Sarah Chaksad geleitet. www.jazzfestival.ch

Die elegante Kleinstadt Ascona, mit ihrer berühmten Seepromenade am Lago Maggiore, beherbergt eines der originellsten Jazz Events der Schweiz. JazzAscona ist das einzige Festival ausserhalb der USA, das offiziell von der Stadt New Orleans unterstützt wird. Die 33. Ausgabe vom 22. Juni bis 1. Juli bietet grosse Interpreten des zeitgenössischen New Orleans Jazz und mehr als 180 Konzerte in zehn Tagen. Erwartet werden wieder mehr als 45.000 Besucher. Zugesagt haben: Jon Cleary, The New Orleans Jazz Vipers, Opé Smith, Paolo Belli, Players Ella & Louie Tribute Band, Emma Pask Quartet, Glen David Andrews & Twogether, Nina Attal, Louis Prima Forever, Gismo Graf Quartet, Tom Swift and viele andere mehr. www.jazzascona.ch

Jeden Sommer pilgern Musikfans an den Genfersee: das Montreux Jazz Festival zählt mehr als 250.000 Besucher. Und obwohl seine Wurzeln im Jazz und Blues liegen, kommen Musikfans fast aller Stilrichtungen auf ihre Kosten. Dazu gehören Pop, Elektro und Bossa Nova. Es ist zweifellos eines der bedeutendsten Jazzfestivals der Welt. In Montreux haben schon Musikgrössen wie Miles Davis, Nina Simone oder Prince für Furore gesorgt. Das 1967 von Claude Nobs initiierte Festival geht 2017 vom 30. Juni bis 15. Juli über die Bühne. Das ausführliche Line-Up wird Ende März bekannt gegeben. www.montreuxjazzfestival.com

Das Festival da Jazz in St. Moritz hat sich in den vergangenen Jahren zu einer Perle unter den Jazzfestivals in Europa entwickelt. Stars & Rising Stars verwandeln den legendären Dracula Club und die Sunny Bar im Kulm Hotel mit Blue Notes. Zahlreiche Grössen des Jazz geben sich hier im familiären Rahmen ein Stelldichein und können hautnah erlebt werden. Jedes Jahr präsentiert das Festival da Jazz Weltstars der internationalen Jazzszene und Konzerte in der einzigartigen Atmosphäre des Dracula Clubs, der seine Pforten im Sommer exklusiv für das Festival öffnet. Das Festival da Jazz St. Moritz – übrigens das höchstgelegene Club-Jazz Festival Europas – bietet eine breite Konzertpalette von Jazz, Funk, Soul, Swing, Bossa-Nova, Singer/Songwriter bis hin zu Blues & Gospel-Power. Jedes Konzert ist auf 150 Besucher beschränkt. Last but not least können sich Gäste vor den Konzerten in der exklusiven Brasserie Dracula kulinarisch verwöhnen lassen. Zum Ausklang des Abends gehören die kostenlosen „Round Midnight Concerts“ in der Sunny Bar im Kulm Hotel St. Moritz. Hier liegt Jazz wortwörtlich in der Luft. Die älteste Sportsbar der Schweiz präsentiert sich als Konzert-Location, die eine Atmosphäre wie in einem New Yorker Jazz Club versprüht. Das komplette Programm des vierwöchigen Festivals (6.7. bis 31.7.), das 2017 seinen zehnten Geburtstag feiert, findet man auf der Webseite. www.festivaldajazz.ch

Die schmucke Kleinstadt Nyon am Genfer See auf halbem Weg zwischen Genf und Lausanne inmitten der Weinberge der La Côte ist vom 6. Juli bis 12. August ebenfalls im Jazzfieber. Seit 1993 gibt es hier im Quartier Rive das Festival Rive Jazzy Nyonwww.rivejazzy.ch

Die Langnau Jazz Nights gibt es seit 1991. Das Festival steht für hochkarätige Konzerte mit namhaften nationalen und internationalen Jazz-Größen. Die im idyllischen Emmental gelegene Stadt bietet neben musikalischen Highlights auch landschaftliche Schönheiten. Die Macher der Langnau Jazz Nights ( 25. bis 29. Juli) haben schon immer eine Vorliebe für US-amerikanische Musiker. Das wird diesmal nicht anders sein. Das genaue Programm wird zeitnah veröffentlicht. www.jazz-nights.ch

Das Jazz Festival Willisau gehört seit 1975 auch international zu den wichtigen Ereignissen der zeitgenössischen Jazz-Szene. An fünf Festivaltagen finden insgesamt zwei Dutzend Konzerte auf vier verschiedenen Bühnen statt. Diese Konzerte bieten ein abwechslungsreiches, vielseitiges und qualitativ hochstehendes Programm. Nach wie vor werden aktuelle Tendenzen der improvisierten Musik vorgestellt und etablierte wie noch unbekannte Künstler aus dem In- und Ausland präsentert. Arno Troxler organisiert das Jazz Festival in Willisau. Sein Onkel Niklaus hat es einst gegründet. 2017 findet das renommierte Festival vom 30.8. bis 3.9. statt. Das Programm liegt noch nicht vor. www.jazzfestivalwillisau.ch

Weitere Informationen gibt es unter www.myswitzerland.com 

Fotos: samsommer / Philipp Dubach, www.unsplash.com 

Tagged under:

, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.