Rein in die gute Stube! Stubenjazz mit neuem Album

Rein in die gute Stube! Stubenjazz mit neuem Album

Früher war nicht alles besser, aber ein paar Dinge waren schon ganz nett. Zum Beispiel das gemeinsame Musizieren im heimischen Wohnzimmer – der „guten Stube“, war dies doch über Jahrhunderte die einzige Möglichkeit, Musik zuhause zu hören. Schallplatten, Kassetten, CDs oder Streamingdienste? Gab es nicht.

Dieser Tradition hat sich die Combo Stubenjazz verschrieben. Wie das neue Album, das den schlichten Titel „Lieder“ trägt, klingt? Nun, ein bisschen freakig, ein bisschen traditionell und ein bisschen jazzig. Aber garantiert nicht langweilig. Das Motto der Band vom Bodensee, deren Mitglieder allesamt auf reichhaltige Erfahrung in Big-Bands, Orchestern oder Jazzcombos zurückblicken: Sie wollen den in Vergessenheit geratenen deutschen Liedern neues Leben einhauchen – und diese damit auch wieder ein Stückchen salonfähiger machen. Das gelingt ihnen zuweilen sehr gut, zum Beispiel mit Songs wie „Sag mir, wo die Blumen sind“, „Guten Abend, Gut‘ Nacht“ oder „Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“. Besonders gefallen Johannes Deffner, der mit seinen entspannten Jazz-Akkorden an der Gitarre für wohlig-harmonische Stimmung sorgt und Michael T. Otto, der das Kuhlohorn fröhlich quietschen lässt und auch mit seinen Soli sehr zu brillieren weiß. Elke Wörndle gibt den Neuinterpretationen der fünfköpfigen Band aus dem Süden ihre klare Stimme – ob gesungen oder als rezitierter Text wie bei „Nun Ade, du mein lieb Heimatland“, das ganz nebenbei auch noch aktuelle, politische Bezüge aufgreift.

Keine Frage: Stubenjazz machen Musik abseits des Mainstreams – und das ist auch gut so. Schrill, innovativ und mit viel Herzblut gehen die Musiker zu Werk – und beweisen einmal mehr, dass die ausgesuchten Songs nichts von ihrem Charme verloren haben.

Stubenjazz: „Lieder“ ist erschienen bei Edition Collage / GLM

Tagged under:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.