Kitty Hoff in neuer Mission unterwegs

Kitty Hoff in neuer Mission unterwegs

Nach einer erfolgreichen „Argonautenfahrt“ 2013 sind Kitty Hoff und Band nun endlich wieder in neuer Mission unterwegs. Sprich, die Wahlberlinerin hat ein neues Album mit dem Titel „Plot Point Sieben“ herausgebracht. Zusammen mit ihrem musikalischen Dreier-Team bestehend aus Mark Wenzel am Piano, Moe Jaksch an Kontrabass, E-Bass, Lapsteel Guitar und Florian Achatzy an Schlagzeug und Percussion liefert sie uns neues Songmaterial, angesiedelt irgendwo zwischen Chanson, Jazz, Walzer, Pop und Rock’n’Roll.

Und sie wird wieder mal ihrem Ruf gerecht eine Erneuerin des deutschen Pop-Chansons zu sein. Geblieben sind auch diesmal die ansprechenden Texte, sehr poetisch zuweilen oder auch mit augenzwinkerndem Witz vorgetragen, denn Kitty Hoff liebt die Sprache. Intelligent, mit einem Hang zum Skurrilen ist das Ganze gemacht und es klingt anmutig und beswingt, mal mit Country-Anklängen, mal mit souligem Gebläse, mal im Dreivierteltakt und dennoch über weite Strecken experimentierfreudig und konseqent.

Vor allem ist sich Kitty Hoff treu geblieben. Entstanden ist ein Album, dem man gerne sein Ohr leiht, weil es so abwechslungsreich daherkommt, mit einem wunderbaren Stilmix, ohne Kompromisse einzugehen.

Anspieltipps: „Konjunktiv“, „Jetzt oder nie“, „Bonnie und Clyde“.

Kitty Hoff: „Plot Point Sieben“ ist auf dem Herzog-Label erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.