„Le Pop 8“ – Frisches aus Frankreich

„Le Pop 8“ – Frisches aus Frankreich

Immer, wenn es kalt wird, beglücken die Compiler Rolf Witteler und Oliver Fröschke die Freunde frankophiler Populärmusik mit einer neuen musikalischen Momentaufnahme auf CD. „Le Pop“ erscheint nun mittlerweile schon in der achten Version – wirkt aber frischer denn je. Denn – und so viel sei verraten – unter den 16 Songs der aktuellen Compilation sind zehn Newcomer. Typisch französisch: Die Leichtigkeit, die – meist – poetischen Texte und das überall subtil mitschwingende „Savoir-vivre“, das unsere Nachbarn perfekt in ihre Arrangements zu integrieren wissen. Und das über so ziemlich alle Stilrichtungen hinweg, die moderne Popmusik annehmen kann. Freakiger Rockabilly Sound mit massivem Einsatz der Weltraumorgel bei „Je me suis fait tout petit“ von Mustang über den lyrisch-entspannten Song „La fille aux cheveux de soie“ von Francois And The Atlas Mountains bis hin zu melancholisch-verträumten Klängen bei „Naomie Aime“ von Babx ist so ziemlich alles dabei, was Spaß macht. Die Mischung – und die ist bei einer Compilation besonders wichtig – wirkt wie aus einem Guss.

„Le Pop 8“ sei all denjenigen ans Herz gelegt, die frische, hierzulande noch eher unbekannte Sounds im Bereich Popmusik suchen. Und natürlich allen, für die „Pop“ nicht bei sinnentleertem, ausschließlich auf Kommerz und Massengeschmack produzierten Songs aufhört – sondern vielleicht gerade erst anfängt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.