Weihnachten abseits der Wühlkiste

Weihnachten abseits der Wühlkiste

Seit Kurzem liegt sie in den (digitalen) Regalen der Plattenläden – die nun vierte Ausgabe von „Christmas With My Friends“. Schon seit 2006 versorgt Nils Landgren mit einem Kollektiv an talentierten Künstlern die Jazzgemeinde in der Vorweihnachtszeit mit einer Mischung aus schwedischen Volksweisen, traditionellen Weihnachtssongs oder verjazztem Weihnachtspop, interpretiert und arrangiert auf ganz eigene Art. Mal funky, ohne schrill zu sein, mal besinnlich, ohne dabei ins Kitschige abzudriften. Musik mit Anspruch eben – und ein echter Gegenpol zum (vor)weihnachtlichen Musik-Schmonses aus der Wühlkiste.

Doch warum schon die vierte Version? Purer Kommerz? Wohl kaum. Denn bereits ab dem ersten Song, der Eigenkomposition „I Wish It Was Christmas“ merkt man, dass hier Musiker am Werk sind, die Spaß an ihrer Sache haben. Die sich kennen. Und die abseits der Bühne mehr verbindet als die gemeinsamen Auftritte – echte Freundschaft eben. Vielleicht liegt darin das Geheimnis, warum die Musik ist so gefühlvoll ist – und so warm wirkt wie die flackernden Kerzen des Adventskranzes.

Gleich vier Damen „unterstützen“ Mr. Redhorn am Mikrofon, darunter viele alte Bekannte: Während Ida Sand, die gerade in den letzten Zügen ihres neuen Albums liegt, mit souliger Stimme für festliche Akzente sorgt, übernimmt Sopran Jeanette Köhns den eher getragenen Part und zeichnet damit für das Weihnachtlich-Sakrale verantwortlich. Sharon Dyall setzt lässig-soulige Akzente und klingt in Songs wie mit Songs wie „Come Sunday“ oder „If Anybody Asks You“ herrlich nach Gospel, wohingegen Jessica Pilnäs mit ihrer glasklaren Stimme Evergreens wie „What A Wonderful World“ alleine genauso bereichert wie im Duett gesungene Lieder. Musikalisch sorgen Jonas Knutsson am Bariton- und Tenorsaxofon sowie Johan Norberg an der jazzigen Akustik-Gitarre für Akzente. Gut gefällt auch Eva Kruse am Bass, die es durch ihren warmen Klangteppich meisterlich versteht, für weihnachtliche Stimmung zu sorgen.

Omnipräsent, aber niemals übertrieben: Der Sound aus der knallroten Posaune des Bandleaders.

Fazit: „Christmas With My Friends IV“ macht Vorfreude auf die besinnliche und festliche Zeit – und ist mehr als eine musikalische „Eintagsfliege“. Durch ihre zeitlosen Songs und die wunderschönen Arrangements wird die CD sicher viele Jahre die Vorweihnachtszeit versüßen.

„Christmas With My Friends IV“ ist beim Label ACT erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.